Hinweis: Das Verwaltungsgericht Potsdam hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

VG Potsdam

Abk. = Erklärung erscheint, wenn Maus auf Abkürzung zeigt

Elektronischer Gerichtsbriefkasten

Die Verwaltungsgerichtsbarkeit des Landes Brandenburg ist über das elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) erreichbar. Nutzen Sie die Möglichkeit, Schriftsätze sicher und fristgerecht dem jeweils zuständigen Verwaltungsgericht auf elektronischem Wege zu übermitteln. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.egvp.de sowie unter www.erv.brandenburg.de.

Grundlegende Informationen

Was und wann? Die brandenburgischen Verwaltungsgerichte bieten die Möglichkeit, Dokumente wirksam in elektronischer Form einzureichen. Sie müssen dann keine weitere Post aufgeben - allein die elektronische Einreichung genügt. Rechtliche Grundlage sind § 55 a Verwaltungsgerichtsordnung - VwGO - und die hierzu ergangenen Rechtsverordnungen des Landes Brandenburg. Wie? Die Unterschrift z.B. des Anwaltes unter einem Dokument wird durch eine qualifizierte Signatur nach dem Signaturgesetz ersetzt (§ 55a Abs. 1 Satz 3 VwGO). Das erzeugte elektronische Dokument wird über den EGVP-Client dem gewählten Gericht zugeleitet. Und ich? Sie brauchen einen Internetzugang, einen PC mit EGVP-Client-Programm, eine Signaturvorrichtung mit Signaturkarte und Software, die die akzeptierten Dokumentenformate erzeugen kann.